SCHNEEPARADIES®

SCHNEEPARADIES®

Eiskalter Genuss

Beschreibung

ABKÜHLEN IN EINER WINTERLANDSCHAFT

Eines der faszinierendsten Abkühl-Erlebnisse überhaupt erwartet den anspruchsvollen Saunagast im SCHNEEPARADIES® mit einem winterlichen Ganzjahresspaß, der nicht nur die Durchblutung fördert, sondern auch wohltuend auf Lunge und Atemwege wirkt. Was gibt es Erfrischenderes, als nach einem Saunagang im SCHNEEPARADIES® bei prickelnden -10° C ein ganz besonderes Erlebnis zu genießen: Abkühlen in einer Winterlandschaft inmitten von Felsen und Gletscherspalten mit feinstem Pulverschnee. Das ist Abkühlung in ihrer natürlichsten Form.

Nach dem Gang in Schwitzkabinen wie Sauna, Dampfbad oder Sanarium® geht es zur Abkühlung in das SCHNEEPARADIES®. Nach dem Betreten des SCHNEEPARADIESES® tief ein- und ausatmen um die Lungen und Atemwege zu erfrischen. Als besonderes Erlebnis kann der ausschließlich aus Luft und Wasser bestehende Schnee zum Abreiben verwendet werden. Dies weckt auch die Lust auf den erneuten Saunagang. Auf natürliche Weise wird so die Abkühlung und rasche Wiederherstellung des Sauerstoff-Normalwertes der Lungen erreicht. Die Aufenthaltsdauer im SCHNEEPARADIES® sollte ungefähr zwei Minuten dauern. Danach raus aus der Kabine und Abduschen. Anschließend einfach sitzen oder langsam gehen.

 

 

 

Minusgrade genießen

Eines der faszinierendsten Abkühl-Erlebnisse können Sie bei prickelnden Minusgraden im KLAFS SCHNEEPARADIES® genießen: Abkühlen wie in einer Winterlandschaft inmitten von Felsen und Gletscherspalten mit feinstem Pulverschnee. Nach dem Betreten des SCHNEEPARADIESES® empfiehlt es sich, tief ein- und auszuatmen, um die Lungen und Atemwege zu erfrischen. Als besonderes Erlebnis kann der ausschließlich aus Luft und Wasser bestehende Schnee zum Abreiben verwendet werden. Auf natürliche Weise wird so die Abkühlung und rasche Wiederherstellung des Sauerstoff-Normalwertes der Lungen erreicht. Die Aufenthaltsdauer im SCHNEEPARADIES® sollte ungefähr zwei Minuten dauern. Danach raus aus der Kabine und abduschen. Anschließend einfach sitzen oder langsam gehen.