Und die KLAFS Sauna läuft und läuft und läuft…

KLAFS Qualität seit 40 Jahren.

Dieser runde Geburtstag ist wirklich außergewöhnlich: vor 40 Jahren haben sich Gabriele und Franz Mages eine KLAFS Sauna, in Ihr Eigenheim einbauen lassen. Dieser Saunakauf war eine wohl überlegte und gute Entscheidung, über die sie sich dank der KLAFS Qualität bis heute täglich freuen. 

Kann es einen besseren Beweis für die sprichwörtliche KLAFS Qualität geben? Drei bis vier Mal in der Woche nutzen Gabriele und Franz Mages ihre KLAFS Sauna, im Sommer wie im Winter. Und das seit 40 (!) Jahren. Rund 6.000 entspannende Saunagänge, so hat es der Studiendirektor a.D. errechnet, haben er und seine Frau zwischen 1975 und 2015 dank der KLAFS Qualität bis heute genossen – und dabei ganz nebenbei ihre Saunabegeisterung auch auf ihre Töchter übertragen.

Und es werden dank der KLAFS Qualität noch viele entspannende Saunagänge in Ihrer geliebten Sauna dazu kommen, da sind sich beide sicher. Denn auch nach 40 Jahren sind die KLAFS Sauna und der KLAFS Ofen, die das Ehepaar Mages nach jahrelanger akribischer Planung im Keller ihrer Doppelhaushälfte installieren ließ, noch tadellos in Schuss. Genau wie das sympathische Ehepaar, das sich trotz ihres Alters von 76 und 78 Jahren bester Gesundheit erfreut. „Und daran hat unsere große Saunaleidenschaft erheblichen Anteil“, sind beide überzeugt.

Schon bevor sie eine eigene Sauna im Haus hatten, waren der Gymnasiallehrer und die Grundschullehrerin wöchentlich mit Freunden zu gemeinsamen Saunaabenden in einer öffentlichen Sauna verabredet. 

»6.000 entspannende Saunabäder haben Gabriele und Franz Mages bereits genossen – ohne irgendwelche Probleme.«

Freuen sich tagtäglich darüber, dass sie 1975 eine KLAFS Sauna gekauft haben: Rund 6.000 entspannende Saunabäder haben Gabriele und Franz Mages bereits genossen – ohne irgendwelche Probleme.

Als sie dann Ende der 1960er-Jahre ihr Eigenheim planen, steht von Anfang fest: Eine eigene KLAFS Sauna muss her. Also wird im Keller der Doppelhaushälfte ein Starkstromanschluss gelegt und ein Ausgang in den Garten gebaut, damit man sich nach dem Saunabad an der frischen Luft im Garten abkühlen kann.

Eisern spart das Ehepaar in den kommenden Jahren für seinen Traum und informiert sich detailliert über Modelle und Möglichkeiten, wie die bereits 1967 beginnende Korrespondenz mit KLAFS zeigt. 1975 ist es dann endlich soweit – die Monteure von KLAFS rücken an und bauen die Sauna „absolut penibel und sorgfältig“ ein, wie sich Franz Mages noch heute genau erinnert.

Seit diesen Tagen ist die KLAFS Sauna der Mages im Dauereinsatz. Und auch wenn das Ehepaar auf Reisen immer wieder gerne auch andere Saunen ausprobiert: „Uns gefällt es in unserer Sauna einfach am besten“, erzählen beide lachend. Und streicheln liebevoll über das Holz der Saunabänke, die trotz der vielen Jahre und tausendfachen Belastung wegen der erstklassigen Holzqualität nur wenig Gebrauchsspuren zeigen.

Kein Wunder, dass sich Gabriele und Franz Mages tagtäglich über ihre Entscheidung für ihre KLAFS Sauna, freuen – und deshalb über die immer wieder von Saunainteressenten geäußerte Sorge, ob sich denn der Saunakauf wirklich lohne, nur lächeln können.

»An unserer Gesundheit hat unsere große Saunaleidenschaft erheblichen Anteil.«

Gabriele und Franz Mages
Gabriele und Franz Mages