Arteriolen

KLAFS WELLNESS ABC

Was sind Arteriolen?

Arteriolen sind kleine Blutgefäße, die kleiner als Arterien, aber größer als Kapillaren sind. Man findet sie im ganzen Körper. Da sie die Arterien mit den Kapillaren verbinden, haben sie Einfluss auf den Blutdruck und die Durchflussgeschwindigkeit des Blutes durch die Gefäße. Analog dazu heißen die venösen Blutgefäße der gleichen Größenordnung Venolen. Die feinsten Arterien des menschlichen Gefäßsystems sind mit dem bloßen Auge noch erkennbar und haben etwa einen Durchmesser von 40-100 µm. Genau diese Weite ist für die Durchlaufgeschwindigkeit des Blutes entscheidend. Sie gleichen im Aufbau Arterien, haben aber weniger kräftige Gefäßwände als diese.

Funktion der Arteriolen

Die Blutgefäße regeln die Durchblutung der nachfolgenden Kapillaren. Um die einwandfreie Funktionsfähigkeit des Blutkreislaufes zu gewährleisten, ändert sich die Weite der Gefäße abhängig vom Bedarf. Sie wird einmal durch Hormone und zum anderen durch den Nervus Sympathicus gesteuert. Je stärker die Gefäße verzweigt sind, desto besser sind Fließgeschwindigkeit und Blutdurchfluss insgesamt. Eine starke Verzweigung der Arteriolen senkt den Blutdruck, weil der Reibungswiderstand und die Fließgeschwindigkeit des Blutes erhöht werden. Bei größerem Blutverlust können sie intelligent arbeiten und den Durchfluss automatisch verringern. Weil sich dabei das Blutvolumen zentriert, werden die lebenswichtigen Organe besser mit Blut versorgt.

Was bewirken Saunagänge bei Arteriolen?

Regelmäßig saunieren ist äußerst gesund. Es bedeutet effektives Gefäßtraining, das sich durch bessere Durchblutung und einer Senkung des Blutdrucks zeigt. Die für die Sauna typische Wechselwirkung zwischen Kälte und Hitze stabilisiert den Kreislauf und sorgt für ein kräftiges Immunsystem. Ähnlich wie Wechselduschen hat der Saunagang direkten Einfluss auf den Blutkreislauf. Während sich die Blutgefäße durch Hitze erweitern, werden sie bei der anschließenden Abkühlung durch kaltes Abduschen bzw. Eintauchen ins Kaltbecken wieder verengt. Die Durchblutung wird angeregt, der Kreislauf aktiviert und die Gefäßwände stabilisiert. Mit dem Saunabesuch sorgen Sie unmittelbar für kräftigere Gefäße und beugen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor.

Fakten über Arteriolen im Überblick

  1. Arteriolen sind kleine Blutgefäße
  2. Arteriolen haben Einfluss auf den Blutdruck und regeln die Durchblutung
  3. Sind Arertiolen stark miteinander verzweigt, senkt dies den Blutdruck
  4. Saunieren wirkt sich positiv auf die Funktionen der Arteriolen aus

Weiterführende Informationen