Energiewunder Eis


Newsroom Unternehmen Gesundheit Produkte Weitere Themen


Nach einem wohltuenden Saunagang wäre jetzt ein Bad im kalten Schnee genau das Richtige. Doch im Sommer hat man die verschneite Landschaft nicht vor der Tür und so ist ein Eisbrunnen die beste Alternative. Eisbrunnen werden daher immer populärer. Betreiber gewerblicher Wellness-Anlagen bieten ihren Gästen damit ein prickelndes Abkühlerlebnis, das zugleich angenehm erfrischt und der Gesundheit zu Gute kommt.


Für vergleichbare Abkühlung nach dem Saunagang sorgt das sanfte Einreiben der Haut mit gletscherkühlem Crash-Eis aus dem Eisbrunnen. Punktuell einsetzbar, bringt es den Kreislauf schonend in Schwung. Der Vitalisierungsschub macht sich unter anderem durch ein angenehmes Prickeln am ganzen Körper bemerkbar und auch die Haut profitiert vom Abkühlerlebnis: Das Abreiben mit dem Eis wirkt auf Grund der Eisflocken wie ein Peeling und  das plötzliche Schließen der Poren strafft zudem die Haut. Doch nicht nur die Haut profitiert davon, denn durch die richtige Abkühlung nach dem Saunagang wird auch das Immunsystem gestärkt und somit der volle gesundheitliche Nutzen der Sauna erreicht.

Im Spiel mit Materialien, Formen und Farben gelingt es dabei den Designern im Hause KLAFS immer wieder aufs Neue, den Eisbrunnen als ein Highlight des Wellnessbereichs in Szene zu setzen. Mit individuell wählbarer Befliesung, einer Verkleidung aus hinterleuchtetem Glas, freistehend oder in die Wand integriert – der Eisbrunnen stellt sich harmonisch auf die individuelle Umgebung ein. Auch die Eis-Auffangschalen variieren in Form, Farbe und Material – von Kupfer über Edelstahl bis hin zu Glas. KLAFS ermöglicht so das einmalige Gefühl, das ganze Jahr über im winterlich-angefrorenen See zu baden. Doch auch wer keinen Eisbrunnen benutzen kann, greift auf alternative Abkühlungsformen wie z.B. der Kübeldusche aus dem Hause KLAFS zurück.


Zurück zur Übersicht