Erste schwimmende Sauna: KLAFS stattet die Saunen auf der Flusssauna aus


Newsroom Unternehmen


Die Emser Therme in Bad Ems hat seit kurzem ihre Sauna Landschaft um eine Deutschlandpremiere bereichert. Das neue Highlight der modernen und attraktiven Wohlfühltherme ist die erste schwimmende Sauna auf einem Fluss. Die Realisierung der beiden Saunen auf der Lahn übernahm dabei KLAFS, der Marktführer im Bereich Sauna, Pool und Spa.


Das Schmuckstück des Saunaparks der Emser Therme ist die erste ganzjährig betriebene Flusssauna Deutschlands. Auf einem Ponton am Flussufer der Lahn gelegen, über einen Steg zu erreichen, passt sich die Sauna den Bewegungen des Wassers an und ist somit die erste schwimmende Flusssauna. Auf 250 qm bietet sie Saunierenden einen einmaligen Blick auf das Lahntal und die gegenüberliegende Insel Silberau. Durch raumhohe Fenster öffnet sich der Blick nach draußen. Das Design der Sauna ist einer Yacht nachempfunden und die Lampen im Innenraum wirken dabei wie Bullaugen. Wie die gesamte Emser Therme greift auch die Flusssauna mit weichen Rundungen im Grundriss das Thema Flusskiesel auf. Auf der gesamten Fläche sind zwei finnische Saunen, ein Ruheraum und eine Sonnenterrasse untergebracht. Dem Fluss sind die Besucher noch näher auf der anliegenden Terrasse, wo das Rauschen der Lahn zu hören ist. Diese spezielle Geräuschkulisse, lässt den Entspannungssuchenden die Kraft des Wassers spüren. „Wellness am Fluss“: dieser Traum stellte die Planer vor große Herausforderungen. Der extrem schwankende Wasserspiegel der Lahn, erforderte eine beispiellose Planung des Projektes: Die Sauna musste sowohl als schwimmende Anlage ausgeführt sein, als auch die Anforderungen des klassischen Hochbaus erfüllen. Die Materialauswahl für dieses anspruchsvolle Objekt erfolgte ebenfalls in Anlehnung an die Emser Therme: Die Flusssauna ist außen mit Lärchenholz verkleidet, im Innenraum sorgen Wandpaneele aus gebürsteter Erle, eine Deckenverkleidung aus Abachiholz, Feinsteinzeug und Glasmosaikfliesen für Wohlfühlatmosphäre. 

Zum Ufer hin ist die Sauna geschlossen gestaltet, so bleiben die Saunierenden völlig ungestört, lediglich begleitet vom sanften Rauschen des Flusses genießen sie vollkommene Entspannung auf dem Wasser. 

„Der Blick nach draußen auf den Fluss ist etwas Besonderes. Die Sicht von dort aus ist wirklich einmalig, besonders weil der Eindruck entsteht, auf der Lahn zu schwimmen. Da ist das Urlaubsgefühl garantiert!“ freut sich Andrea Meurer-Wiedmayer, Betriebsleiterin der Therme. Mit der Flusssauna der Emser Therme ist eine Bereicherung für die gesamte Region entstanden, die sich nun mit dem Highlight der ersten schwimmenden Sauna schmücken kann.


Zurück zur Übersicht