Ganzjähriger Tourismusbetrieb dank vielfältigem Wellnessangebot

Das Hotel habicher hof im Ötztal hat gemeinsam mit KLAFS einen einzigartigen Wellnessbereich sowie eindrucksvolle Premiumhotelzimmer mit Spa en Suite geschaffen.


Im Ötztal gibt es zu jeder Jahreszeit viel zu erleben. Umso wichtiger ist es, die Balance wieder herzustellen und sich Zeit zu nehmen die Seele baumeln zu lassen und die Batterien aufzuladen. Der neu gestaltete Wellnessbereich des Hotels „habicher hof“ ist der perfekte Ort dafür und lädt mit seinen 1.000 m2 zum Entspannen und Relaxen ein.  

„Es war unser langjähriger Wunsch unser Hotel als ganzjährigen Tourismusbetrieb zu führen. Dazu war es sehr wichtig, in das dafür passende Angebot und die hoteleigene Infrastruktur zu investieren“, so Gastgeber Roland Haslwanter und führt fort: „Die Region Ötztal ist 365 Tage im Jahr geöffnet und unser Wellnessangebot bietet, gemeinsam mit unserem Verwöhn-Beautybereich, das perfekte Angebot im Haus bei gutem und schlechtem Wetter. Darüber hinaus ist es ein nicht zu vernachlässigendes Zusatzargument bei der Mitarbeitersuche.“ KLAFS stattet den Spa-Bereich des Hotels mit einem SANARIUM®, einer finnischen Sauna, einem Dampfbad und einer Infrarotkabine, sowie gemütlichen Liegemöglichkeiten aus, um den Gästen Momente der Erholung und Ruhe zu ermöglichen. Und das mit einzigartiger Panoramaaussicht von der Sky-Terrasse in die Ötztaler Bergwelt versteht sich! 

Ein besonderes Highlight ist die neue Ausstattung von zwei besonderen Hotelzimmern mit Spa en Suite, also einer eigenen Sauna. Die „Vitalsuite“ sowie die „Skysuite“ bieten den Gästen nun mit kombinierter Sauna- bzw. Infrarotkabine einen echten Mehrwert. Wohlfühlen auf neuem Niveau, vor allem für all diejenigen, die eine individuelle Auszeit im Zimmer der Gemeinschaftssauna vorziehen.  

Auf die Frage, warum man sich genau in dieser herausfordernden Zeit für eine solche Investition entschieden hat, antwortet Haslwanter: „Die Planung hat schon vor einigen Jahren begonnen. Nachdem es feststeht, dass unsere Tochter Teresa das Hotel in Zukunft übernimmt, war auch sie voll bei allen Entscheidungen eingebunden.“ Trotz der großen Investition war sich die Familie Haslwanter von Anfang an sicher mit KLAFS einen zuverlässigen Partner an der Seite zu haben, war doch schon die erste Sauna des „habicher hof“ von 1975 von KLAFS. „Wir sind von der langjährigen Verbindung, der herausragenden Professionalität sowie dem exzellenten After Sales Service überzeugt und wissen, dass wir uns voll und ganz auf KLAFS verlassen können.“

Bildmotive: 

Bild 1: Die finnische Sauna mit einer Innenverkleidung aus thermisch behandelter und gebürsteter Fichte bietet mit einer Größe von 4 x 5,7m eine großzügige Fläche zur Entspannung. Der große Saunaofen von KLAFS wirkt durch seine schlichte Eleganz und die ansprechenden Natursteinverkleidung wie ein ruhender Pol.    

Bild 2: Der neue Spa-Bereich des habicher hof lässt keine Wünsche offen und bietet Infrarotwärme, Saunen, Dampfbad, Eisbrunnen und gemütliche Ruheräume mit Blick auf die Ötztaler Berge und den Infinity Pool.  

Bild 3: Weil jeder Mensch individuelle Bedürfnisse hat, entschied sich der habicher hof für das Kombinationsangebot Infrarot und Sauna in den Suiten. Die Gäste freuen sich über die ganz private Wellnessmöglichkeit.  

Bild 4: Ganz private und individuelle Wellness gibt es für Gäste in der „Vitalsuite“ und „Skysuite“ mit kombinierter Sauna- bzw. Infrarotkabine.    

Abdruck honorarfrei unter Nennung der Bildquelle: KLAFS, habicher hof, Ötz Fotograf: Alex Gretter 


Zurück zur Übersicht