InfraPLUS mit RAL-Gütezeichen ausgezeichnet


Newsroom Unternehmen Produkte


Nach eingehender Prüfung der Infrarot-Wärmekabine erfüllt die neue InfraPLUS Wärmekabine von KLAFS die hohen Qualitätsstandards für das RAL Gütezeichen. Axel Diedenhofen, Geschäftsführer der Gütegemeinschaft Saunabau, Infrarot- und Dampfbad e.V., verlieh daher im November 2013 der KLAFS GmbH & Co. KG, vertreten durch Markus Gäbele, das RAL-Gütezeichen für die Infrarot-Wärmekabine.


Da Saunakabinen nach ihrem äußeren Erscheinungsbild für den Laien hinsichtlich Qualität oft kaum zu unterscheiden sind, ist es schwierig, die einzelnen Angebote bewerten zu können. Und bei einer Saunakabine spielen Produktqualität und Sicherheit eine ganz besondere Rolle. Eine wichtige Orientierungshilfe für den Verbraucher leistet hier die Gütegemeinschaft Saunabau, Infrarot und Dampfbad e.V., ein Zusammenschluss der führenden deutschen Saunahersteller. Seit über 20 Jahren verleiht die Gütegemeinschaft im Saunabau das RAL-Gütezeichen auf Basis von 30 Qualitätskriterien. Die unabhängige staatliche Materialprüfanstalt Darmstadt wurde mit der Prüfung der Infrarot-Wärmekabine InfraPLUS nach den Güte- und Prüfbestimmungen RAL-GZ 420 beauftragt. Alle Prüfkriterien wurden von der KLAFS Infrarot-Wärmekabine InfraPLUS ohne Beanstandungen erfüllt.

Neben dem mechanischen und konstruktiven Aufbau sowie einer sicheren Funktion wird bei der Prüfung großer Wert auf die Nachhaltigkeit und geringe Emissionswerte gelegt. Geprüft werden unter anderem die Kabinenkonstruktion inkl. Tür und Bänken und alle elektrischen Komponenten. Die RAL-Richtlinien sind Standards für die Fertigung von qualitativ hochwertigen Saunen für den privaten Gebrauch. Die im Regelwerk RAL-GZ 420 niedergelegten Anforderungsprofile für Infrarotwärmekabinen wurden unter Beteiligung von KLAFS und weiteren Herstellern sowie unabhängigen Experten erarbeitet. Sie werden ständig im Hinblick auf technische Veränderungen und Weiterentwicklungen beobachtet und aktualisiert.


Zurück zur Übersicht