Eine runde Sache


Klafs DE Presse Newsroom Unternehmen Gesundheit Produkte Gesundheit und Spa


Schon seit einiger Zeit bietet das „Fildorado“ Sport- und Badezentrum in Filderstadt bei Stuttgart in seiner sogenannten Meditationssauna sehr erfolgreich Klangschalen-Zeremonien an, die den Gästen ganz besondere Entspannungsmomente bieten. Jetzt ist diese Meditationssauna, eine von acht Saunen im rund 6.000 Quadratmeter großen Spa-Bereich des „Fildorado“, für die Gäste noch deutlich attraktiver – dank einer neuen, extravaganten Idee von KLAFS, dem Marktführer im Bereich Sauna, Pool und Spa.


Es war eines der Hingucker und Publikumsmagneten auf der letzten „interbad“ in Stuttgart: Das Kuppeldach des neuen Saunakonzeptes „Dome“, das KLAFS aus Kupfer gestaltet hat – einem Material, das wegen seines warmen, natürlichen Glanzes aktuell in der Innenarchitektur absolut im Trend ist. Zum Messeschlager wurde die Kupferkuppel sicher auch deswegen, weil der Marktführer eigens dafür ein ausgeklügeltes Lichtkonzept entwickelt hat, das diesen einmaligen Glanz noch ganz besonders hervorhebt.

Sofort angetan von dieser faszinierenden Idee war auch Felix Schneider, der Geschäftsführer des Sport- und Badezentrums „Fildorado“(www.fildorado.de) – und machte deshalb schon kurz nach der Messe Nägel mit Köpfen: „Unsere Meditationssauna, in der wir sehr erfolgreich Klangschalen-Zeremonien anbieten, hatte bisher in der Gestaltung keinen thematischen Bezug zu diesem Thema – und eine Modernisierung des Interieurs stand ohnehin auf unserem Plan. Die neue Innenausstattung mit der Kupferkuppel macht daraus jetzt eine wirklich runde Sache“.

Für die Gäste ein weiterer guter Grund, dem rund 6.000 Quadratmeter großen Spa-Bereich des „Fildorado“, der auch im Sommer dank großem Saunagarten mit Liegewiese und Kalt- und Warmwasser-Pool sehr attraktiv ist, einen Besuch abzustatten. Denn das mit der Höchstwertung „SaunaPremium“ des Deutschen Sauna-Bundes ausgezeichnete Angebot ist nicht nur breit gefächert, sondern bietet auch zahlreiche Besonderheiten.

Besonders beliebt bei den Gästen sind die ebenfalls von KLAFS geplante und realisierte Panorama-Sauna mit ihrem Rundumblick aus der bodentiefen Fensterfront und dem extravaganten Interieur mit Wänden aus dunklem Wenge-Holz sowie den organisch geformten, breiten Liegeflächen und die „Salounge“, in der die Luft dank der patentierten „Microsalt“-Technik von KLAFS mit extrem fein zerstäubtem und deshalb bis in die äußersten Lungenbereiche vordringendem Trockensalz angereichert ist – eine echte Wohltat, nicht nur für Menschen mit Atemwegsbeschwerden oder Hautproblemen.

Eine echte Wohltat sind auch die speziell dafür reservierten Parkplätze und der separate Eingang für die „Fildorado“-Gäste, die nur den Spa-Bereich besuchen wollen. „So fängt das Entspannen tatsächlich schon beim Eintreffen an – auch an den Tagen, wo es besonders hoch hergeht“, erklärt Felix Schneider. Selbst in diesem Punkt ist das „Fildorado“ also eine runde Sache.


Zurück zur Übersicht